Diese Schlafposition solltest Du unbedingt vermeiden! | Liebscher & Bracht

Liebscher & Bracht Trainingsgeräte Liebscher & Bracht Schmerzfrei Kombi-Set Liebscher & Bracht Schlaufe
Liebscher & Bracht FAYO Faszienrolle mit Umlaufrille Liebscher & Bracht Maxi Faszienrolle mit extra Umlaufrille zum Training der Faszien Faszienbälle, Mini Faszienrolle & Duo-Ball - ideal für Faszientraining
Liebscher & Bracht Buch Roll dich schmerzfrei Liebscher & Bracht Buch Deutschland hat Rücken Liebscher & Bracht Buch Die Arthrose-Lüge
Liebscher & Bracht FAYO Faszienrolle mit Umlaufrille - Faszienball - Faszienset Liebscher & Bracht FAYO Faszienball

Weitere Infos zu diesem Thema findest du hier:

Jeder Mensch schläft etwa sieben bis neun Stunden pro Tag. Doch was viele nicht wissen: Durch eine dauerhaft falsche Schlafposition können wir unserem Körper enorm schaden!
Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht zeigt Dir in diesem Video, wie Du das verhindern kannst. So solltest du nicht schlafen!

Euch hat das Video gefallen? Dann TEILT es bei WhatsApp, Facebook und Co. und ABONNIERT unseren Kanal ► ◄
——————————
Die Möglichkeit, dass du deine Rückenschmerzen wortwörtlich im Schlaf bekämpfen kannst, klingt wie ein Traum für dich? Gute Nachrichten: Das ist tatsächlich möglich! Was du dafür tun musst? Die Antwort ist ebenso einfach wie logisch. Ändere deine Schlafposition! Schlafe ab sofort auf dem Rücken, bestenfalls ohne Kissen, und deine Rückenschmerzen können sich schon bald verabschieden. Warum das so ist, erklärt dir der Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht in diesem Video.
Die meisten Menschen, vielleicht auch du, schlafen auf der Seite. Dabei ist oft ein Knie angezogen, bei vielen sogar beide. Für den Körper stellt diese Position nichts anderes als “Sitzen” dar. Durch häufiges, z. T. ganztägiges Sitzen verkürzen tagsüber nach und nach unsere Muskeln und Faszien rund um den Hüftbeuger. Der Körper gewöhnt sich also daran, diese Position mit in den Schlaf zu nehmen. Unbewusst gehst du in die Schonung deines Körpers und “verlängerst” das tägliche Sitzen. Das Ergebnis: Faszien und Muskeln an deiner gesamten Körpervorderseite verkürzen sich immer mehr. Das sorgt für Spannungen in der Lendenwirbelsäule, die sich dann in den verschiedensten Arten von Rückenschmerzen und Verspannungen widerspiegeln.
Schläfst du auf dem Rücken, gleichst du viel von dem aus, was du tagsüber “anrichtest”.
“Richtig schlafen” ist für dich am Anfang bestimmt etwas ungewohnt und das Einschlafen in der Rückenlage wird dir sicherlich schwerfallen. Du wirst auch in der ersten Zeit nicht in dieser Position durchschlafen und des Öfteren in deiner gewohnten Position aufwachen. Das ist ganz normal. Aber Geduld lohnt sich. Nach ca. zwei Wochen kannst du morgens beim Aufstehen bestimmt die ersten positiven Ergebnisse feststellen.

Rechtlicher Hinweis:

Roland Liebscher-Bracht und Dr. Petra Bracht haben das Informationsangebot sorgfältig erwogen und geprüft. Nach bestem Wissen und Gewissen stellen Sie ihnen Ihre persönlichen Erkenntnisse und Erfahrung der letzten 30 Jahre zur Verfügung. Dennoch müssen wir Sie auf folgende rechtliche Hinweise aufmerksam machen:

Das Informationsangebot von Liebscher & Bracht dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen verwendet werden.

Die Inhalte dienen ausschließlich der Hilfe zur Selbsthilfe bei Wohlbefindlichkeitsstörungen. Eine Behandlung von Krankheiten im medizinischen Sinne findet nicht statt.

Wir weisen außerdem ausdrücklich darauf hin dass wir mit unseren Inhalten keine Erfolgszusagen machen. Wenn unsere Inhalte fälschlicherweise den Eindruck erwecken sollten, dass ein Erfolg zu erwarten ist, weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht der Fall ist.

75 Kommentare

    1. Noch bisschen Nachlegen und das geht auch noch mit kompletter Klamottenmontur. Hab das eh nie verstanden wieso sich das nicht durchgesetzt hat. Kann man am nächsten morgen aufstehen und ist direkt gerichtet.

  1. Halt Stop das bleibt alles so wie es ist und daran wird auch nichts gerüttelt, ich schlaf weiter auf dem Bauch und es IST bequem im Haus!!!!!! Arghhhh!!!!

  2. Allein der Grundgedanke ist doch dämlich:
    „Weil ich im Wachsein zu viel sitze, sollte ich meine Schlafposition ändern“

    Wäre es nicht angebrachter im Wachsein mal etwas mehr in Bewegung zu kommen und dann so zu schlafen, wie man sich wohlfühlt?

    1. Guten Morgen Olga,
      dann würden wir dir empfehlen das Kinn nach unten zu neigen, sodass eine Überstreckung des Kopfes verhindert wird.

      Liebe Grüße
      Felix von Liebscher & Bracht

    2. Guten Morgen Shusaku Dake,
      bisher gibt es leider noch keine wissenschaftlichen Studien zu diesem Thema, aber diese sind bereits in Arbeit!
      Jedoch sprechen unsere 30 Jährige Erfahrung und die damit verbundenen Erfolgsgeschichten für diese Schlafposition und unsere Übungen.

      Liebe Grüße
      Felix von Liebscher & Bracht

    3. Danke! Das sprichst mir aus der Seele. Der Grundgedanke ist sinnfrei. Ständiges Sitzen ist schlecht – aber dann sollten wir weniger sitzen und uns nicht noch im Schlaf unnatürlich positionieren. Da muss ein Umdenken in der Gesellschaft stattfinden. Keine Änderung der natürlichen Schlafposition. und mit angezogenem Kinn und LWS auf den Boden drücken wird es angespannt – so kann man nicht schlafen. Im Schlaf entspsnnen sich die Muskeln.

    4. ich kann dem genauso nur laut wiedersprechen
      ich stehe bzw arbeite den ganzen tag und hab kein büro job
      ich mag es auch nicht das mit diesem satz gesagt wird das es nur büro jobs gibt er unterschlägt damit die ehrliche arbeit

  3. Bin Bauchschläfer – hab das 1 Woche ausprobiert und so derbe Nackenverspannungen bis hin zu einem eingeklemmten Nerv bekommen! Danach wieder Embriostellung und voila weg wars und ich konnte wieder schlafen! Nichts für jeden

  4. Das Palettenbett im Hintergrund ist sehr praktisch, kommt mal ein 3 Zentner Geselle nicht mehr hoch, kann ihn gleich ein Gabelstaplerfahrer abholen…😂 😂

  5. Dieser Moment wenn man merkt, dass man nicht Mal das schlafen richtig macht … Und ich dachte das war das einzige was ich konnte 😂😂

    1. Das liegt daran dass du nicht daran gewöhnt bist. Wir Menschen sind gewohheitstiere. Wenn du es jedes mal konsequent durchziehst dann wirst du auch so gut schlafen können

    2. +I am just sad ja das hab ich schon probiert aber funktioniert bei mir nicht. Halswirbelsyndrom und auf Rücken schlafen ist schmerzbedingt nicht mehr möglich trotz teurer Matratze und wirklicher Konsequenz

    3. +I am just sad ich kann’s leider nicht…die ganze Nacht wach liegen und warten bringt leider auch nichts 😂 vielecht ist es ja durch die Gewohnheit aber der schweinehund ist stark und beißt 😂😂😂

    1. Hallo kleinstuewe,
      der Körper dreht sich im Schlaf über 20 Mal, da er nicht in einer Position liegen kann und will.
      Unsere Empfehlung ist, dass meine seine Schlafposition wieder korrigiert falls man den Positionswechsel bemerkt.

      Liebe Grüße
      Felix von Liebscher & Bracht

    1. Ich schlafe glaube in jeder Position weil ich mich zehntausend Mal hin und her waelze die Nacht aber das hat bei mir eher was mit der Wärme zu tun und ich mache schon beide Fenster auf 😂aber ne Weile schlafe ich auch auf dem Rücken doch dann fange ich immer an zu schnarchen und erschrecke mich oft selbst von meinem Schnarchen

    2. Fazit ich schlafe so wie es am bequemsten ist und ich am ruhigsten schlafen kann und das ich mich früh ausgeruht fühle.Kann ja sein das Rücken schlafen am gesündesten ist aber die wenigsten schlafen von uns so und ja eben deshalb weil es komisch und ungewohnt ist so zu schlafen

  6. Das kann ich nicht riskieren.. Auf dem Rücken schlafen??? Dann schnarche ich ja noch mehr und irgendwann bleibe ich alleine im Haus😂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.