Wie kann ich wieder glücklich werden?

Wie kann ich wieder glücklich werden? Die ausdrückliche Schritt-für-Schritt-Lektion

Falls du auf diesen Artikel geklickt hast, dann hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit folgende Frage “Wie kann ich wieder glücklich werden” und dann bist du wahrscheinlich auf irgendeine Weise unzufrieden im Leben und suchst Lösungen. Vielleicht hast du ein ziemlich konkretes Problem, das dich belastet. Womöglich läuft hingegen objektiv gesehen auch alles ganz gut bei dir, jedoch du fühlst dich jedoch auf irgendeine Weise leer oder depressiv.

Keine Scheu. So wie es dir geht, geht es vielen Personen auf der ganzen Welt. Das heißt keineswegs, dass irgendwas mit dir fehlerhaft läuft. Du bist sagenhaft, so wie du bist. Du weißt möglicherweise lediglich noch nicht, was dich glücklicher machen würde oder du hast bislang einfach keine Zeit darauf verwendet, es zu testen.

Beides mag sich hier und heute ändern. Nimm dir 10 Minuten Zeit und lass mich dir präzisieren, was ich bis dato über das Glück gelernt habe.

Wie kann ich wieder glücklich werden?

Es besteht also am Anfang immer die Frage: “Wie kann ich wieder glücklich werden

Einfach glücklich sein… ein angenehmes und erfülltes Leben setzt sich aus zweierlei zusammen: Lebenslust und Lebenssinn.

Lebensfreude ergibt sich in Folge dessen, dass wir häufig Dinge unternehmen, die uns glücklich machen, z.B. unsere Freunde treffen, einen spaßigen Film sehen, unser Lieblingsgericht verspeisen, den Sonnenuntergang betrachten, liebkosen, das Tanzbein schwingen, unseren Hobbies frönen usw.

Lebensziel ergibt sich folglich, dass wir mit uns selbst im Reinen sind, dass wir Ziele innehaben, die mit unseren Werten und Idealen zusammenpassen, dass wir uns selbst kennen und uns jederzeit weiterentwickeln und entfalten. Mit Geduld, kann man Glücklich sein lernen.

Wenn du dir darüber bewusst bist, dann bist du den ersten Schritt gegangen, um die folgende Frage zu beantworten: Wie kann ich wieder glücklich werden

Zufriedene Menschen besitzen beides in ihrem Leben. Wer versucht, die Leere in seinem Leben nur durch ein dauerhaftes Vergnügungsprogramm zu füllen, wird zwingend schlecht abschneiden. Sie hoffen zwar, dass glücklich sein lernen zu können, sind aber auf dem falschen Weg.

Du kannst in Schokolade baden, einen witzigen Film nach dem nächsten gucken, Drogen nehmen oder wer weiß was machen. Wenn die Wirkung nachlässt, bist du jederzeit noch derselbe Mensch mit demselben Leben wie im Vorfeld. “Nichts wird sich geändert haben!”

Stellt sich nun also genau die Frage: Wie kann ich wieder glücklich werden

Sobald du statt dessen dein ganzes Leben einem höherem Ziel unterstellst (sei es den Weltfrieden herzustellen oder der jüngste Vorstandsvorsitzende aller Zeiten zu werden) und jede Freizeit und Belustigung zu diesem Zweck opferst, wirst du gleichermaßen einen Misserfolg erleiden.

Wenn du keine Euphorie mehr im Leben spürst, wirst du früher oder später auch keinen Sinngehalt mehr in deinem Leben festmachen und folglich wist du dich fragen, weswegen du morgens überhaupt noch aufstehen sollst.

Wie werde ich glücklich?

Dafür musst du drei Dinge tun:

  1. Erkenne die Problematik
  2. Definiere das Ziel
  3. Mach dich auf den Weg

Glücklich sein lernen Stufe 1: Erkenne die Problematik

Bevor man sich oder sein Leben abändern kann, muss man verstehen, was man tatsächlich genau umgestalten will. Woran hakt es zurzeit? Mit welchen Teilbereichen im Leben bist du unzufrieden? Überlege dir, wie du das Glücklich sein lernen kannst.

Du könntest gegenwärtig z.B. reflektieren…

… fehlt es dir eher an Lebensfreude, Lebenssinn oder beidem?
… gibt es unter Umständen ein ganz bestimmtes Problem, dass dich davon abhält zufrieden zu sein? Z.B. macht dich dein Beruf innerlich kaputt oder bist du unglücklich verliebt?
… machst du vermutlich häufiger ohne es zu wissen Dinge, die deinem Glück im Wege stehen? Z.B. vergleichst du dich häufig mit anderen? Denkst du zu pessimistisch? Leidest du unter massiven Selbstzweifeln? Oder begehst Du einen anderen typischen “Glücksfehler”?Wenn du Probleme damit hast zu definieren, weswegen und womit du unzufrieden bist, mag dir diese kleine “Glücklich sein”-Übung hilfreich sein, deiner Frustration auf die Schliche zu kommen.

Zu Beginn musst du demzufolge erst einmal erkennen, was deinem Glück im Wege steht, was du womöglich bis jetzt falsch gemacht hast und welche Dinge dich in deinem Leben stören.

Glücklich sein lernen Stufe 2: Definiere das Ziel

Im zweiten Schritt geht es darum, eine bessere Zukunft zu konstruieren. Es geht darum, dir handfest zu überlegen, wie du leben möchtest. Wenn du ganz ehrlich bist:

  • Was würdest du dann wirklich gerne tun?
  • Womit möchtest du deine Zeit verbringen?
  • Was macht dir Freude?
  • Was macht dich aus?
  • Wo würdest du am liebsten leben?
  • Welche Werte sind dir wichtig?
  • Mit wem möchtest du zusammen sein?
  • Was möchtest du können?
  • Was für ein Mensch möchtest du sein?
  • Wie kann ich wieder glücklich werden

Wenn du bspw. im ersten Schritt erkannt hast, dass du auf Basis von Stress, Verpflichtungen und zu viel Selbstdisziplin übersehen hast, dich manchmal zu amüsieren, dann sollte dein Ziel selbstverständlich sein, öfters Dinge zu machen, die dich glücklich machen.

An dieser Stelle reicht es aber noch nicht. Die Überlegung an dieser Stelle muss nun sein, welche Dinge das noch sein können. Damit du hier genau die richtigen Dinge findest, musst du dich auch zuerst einmal selber kennen lernen.

  • Welches Hobby möchtest du ab jetzt einmal die Woche in Betracht ziehen?
  • Was macht dir wahrhaftig am meisten Vergnügen?
  • Bist du ein Mensch, der mit Freude unter weitere Menschen geht?
  • Oder wird es vielmehr zu deiner Lebensfreude beitragen alleine Modellflugzeuge zu bauen?

Auch hier wieder die Frage: Überlege, wie kann ich wieder glücklich werden?

Herauszufinden wer man ist und was einen ausmacht ist sogar noch wesentlicher, wenn du bisher zu wenig Lebenssinn empfindest. Und denke daran. Sei aufrecht zu dir. Wir Menschen sind nicht alle gleich. Nur weil deine Mutter als Ärztin glücklich ist, muss es keineswegs das richtige für dich sein.

Bloß weil alle Welt teamfähig sein soll, bedeutet das noch lange nicht, dass es dir liegt. Allein weil dein Lebenspartner nichts von Karriere hält, heißt das noch längst nicht, dass du seine/ihre Anschauungen teilst. Überlegen dir, was du brauchst um das glücklich sein lernen zu können.

Höre erst danach auf dir Fragen zu stellen, sobald du eine ungefähre Vorstellung davon hast, was du für ein Mensch bist und wie dein optimales Leben aussieht.

Am besten hörst du absolut nie damit auf, dich und dein perfektes Leben zu evaluieren, denn wir geraten viel zu simpel in ein Lebenskonzept, dass in keiner Weise zu uns passt, wenn wir vergessen, wer wir eigentlich sind.

Glücklich sein lernen Stufe 3: Mach dich auf den Weg

Diese Aussage ist alle Mal wörtlich gemeint, denn ein glückliches und erfülltes Leben zu führen ist ein lebenslanger Prozess. Es gibt nicht den Moment, an dem du final zufrieden bist und dann wird sich daran nie wieder etwas verändern.

Aber du wirst schrittweise zur Kenntnis nehmen, dass sich etwas bei dir verändert hat, dass du mit Herausforderungen müheloser umgehen kannst, dass du mehr Zuversicht in die Zukunft hast, dass du eine zustimmendere Gesinnung zu dir selbst und der Welt bekommst, dass du bedachter für all die schönen Dinge in der Welt bist und in der Regel zufrieden vor dich hinlächelst.

Aber nur, wenn du dich traust, deine Ziele umzusetzen und wenn du kontinuierlich an deinem eigenen Glück interessiert bleibst. Es wird Hemmnisse geben, es kann Bemängelungen hageln, womöglich werden sich einige Personen von dir abwenden, unter Umständen willst auch du dich von manchem lösen.

Kurz gesagt: dein Leben wird sich wandeln. ? aber das ist gut! Du kommst verdammt nah an den Punkt das glücklich sein lernen zu können heran.

Du möchtest Entwicklung, denn sonst bleibt alles gleich und dadurch ist dir auch nicht geholfen.

“… Wie mach ich nun den ersten Schritt?…”

Starte dadurch, dass du dir jeden Tag ½ bis 1 Stunde Zeit für dich nimmst.

Befasse dich bspw. eine Woche lang jeden Tag in dieser Zeit damit, die Schwierigkeit zu erkennen. Die Woche darauf machst du dir dann Gedanken über dein vollkommenes Leben. In der darauf folgenden Woche kannst du vielleicht schon einen ersten Schritt in die Wege leiten. Dass heißt, falls du ein handfestes Problem hast, fange an es zu lösen.

Wenn du zu wenig Freude im Alltag hast, integriere nach und nach Hobbies und Unternehmungen, die dich glücklich machen. Solltest du zu wenig Lebenssinn haben, schreibe eine Liste, auf die du dir Ziele setzt und fange an, sie umzusetzen.

Auch ein ganz kleiner Start ist möglich, z.B. indem du dir jeden Monat ausschließlich einen Abschnitt vornimmst oder wegen mir auch pro Jahreszeit. Die Geschwindigkeit bestimmst du ganz alleine, denn du musst dich hierbei wohlfühlen. Ganz wichtig ist aber, dass du überhaupt damit beginnst und das du vor allem dabei bleibst.

Solltest du es tatsächlich ernst meinen, trage dich am besten gleich jetzt in meinen Newsletter ein. Denn ich unterstütze dich mit zahlreichen Tipps, Tricks und Ideeen dabei, dass für dich schönste und beste Leben zu führen.

Schon ab hier sollte für dich die Antwort auf die Frage: Wie kann ich wieder glücklich werden … beantwortet sein!

Hier für Dich noch 12 weitere Tipps für massiv mehr Glücksgefühle im Alltag

Hier habe ich dir 12 unmittelbar anwendbare Glücklich sein-Übungen für den Alltag zusammengestellt. Hunderte meiner Leser wenden diese “Glücklich sein”-Übungen tagtäglich an, damit sie sich innerlich gut und zufrieden fühlen. Und das Gleiche werden sie auch für dich tun, sobald du sie anwendest.

Also: Unbedingt probieren:

Glücklich sein lernen… Tipp 1) Selbstliebe am morgen vertreibt Kummer und Sorgen
Das hier beschriebene ist mein Geheimtipp Nummer #1, um sofort morgens voll mit Glücksgefühle in den Tag zu starten. Du solltest diese Übung gleich morgen früh, wenn du aufwachst, ausprobieren. Und du wirst ganz anders in den Tag starten, mit Sicherheit.

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Wenn du wach wirst, bleibe liegen und halte die Augen weiterhin geschlossen und höre für 2 Minuten in dich hinein. Fühle, wie wohltuend sich dein Körper anfühlt. Sei dankbar dafür, dass du ausgeruht bist und dass es dir so gut geht. Atme dabei ein paarmal tief in deinen unteren Bauch ein und nach und nach wieder aus.

Zusatztipp: Solange du ein- und ausatmest, kannst du zusätzlich ein entspannendes “Mhhhhh”-Geräusch machen. Du wirst sehen, dass fühlt sich absolut super an!

Glücklich sein lernen… Tipp 2) Mit einem Positiv-Fokus bösee Gedanken eliminieren
Glückliche Menschen weisen eine Gemeinsamkeit auf: Sie fixieren sich so gut wie nur auf die positiven Dinge in ihrem Leben. Genau das Selbe kannst auch du machen, mit Hilfe von dieser unkomplizierten Positiv-Fokus-Übung.

Praxis-Übung fürs glücklisch sein: Halte immer mal wieder Inne und stelle dir ganz bewusst die Frage: Was ist detailliert HIER, in diesem Moment, detailliert JETZT, positiv an meinem Leben? Lass dir so lange Zeit, solange bis dir etwas einfällt. Wenn du absolut locker bist, dann kannst du dir auch noch ein kleines Positiv-Tagebuch zulegen und all die positiven Momente, die dir ab jetzt immer wieder im täglich ins Auge fallen, niederschreiben. Und alle diese Einträge kannst du abends noch einmal durchlesen.

Glücklich sein lernen… Tipp 3) Positive Körperhaltung = gute Gefühle

Dein Körper ist geradewegs mit deinen Gefühlen gekoppelt. Geht es dir gut, dann hast du eine offene und freie Körperhaltung. Aber du verspannst dich und deine Körperhaltung knickt ein, wenn es dir nicht gut geht.

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Richte dich täglich immer mal wieder bewusst auf. Kopf nach oben, Schultern locker lassen, Augen nach vorne, Brustbereich öffnen und die Atmung schön fließen lassen.

Mach diese Übung ganz locker JETZT gleich einmal. Und dann sehe mal, was für einen riesen Unterschied alleine diese einfache Übung schon mit dir macht.

Glücklich sein lernen… Tipp 4) Negative Leute sind Gift für dich, vermeide den Kontakt mit ihnen

Bitte beherzige wenigstens das: Meide den Kontakt zu negative Leute so oft es nur geht. Dein komplettes Lebensglück hängt davon ab! Ach und JA, dass gilt freilich auch für Familienmitglieder, die dir nicht gut tun und die dir nur Energie abziehen.

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Überlege dir JETZT, welche Personen du besser meiden möchtest, weil sie dich einfach zu viel Leistung kosten. Und dann, gehe ihnen wissentlich aus dem Weg und fange an, dich an Stelle mit Leuten zu umgeben, die dich begünstigen und die dir Kraft geben.

Glücklich sein lernen… Tipp 5) Die Lach-Technik

Entsprechend meiner Erklärungen von oben: Dein Körper ist mit deinen Gefühlen verbunden. Mit einer positiven Verfassung, hast du eine gelöste Körperhaltung. Diesen Umstand kannst du nun gezielt ausnutzen, um dir rasch positive Gefühle zu verabreichen.

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Lege dir bewuss 1 Minute lang ein breites Lächeln auf dein Gesicht. Lächle hierbei so, dass deine Lippen deutlich auseinandergehen. Kleiner Tipp hier: Als Unterstützung kannst du auch einen Filzstift o.ä. zwischen die Zähne stecken und deine Lippen dürfen den Stift hierbei nicht berühren.

Und nach diesen 60 Sekunden Lächeln schau mal, wie du dich nun fühlst. Ich wette: Um einiges besser und zufriedener als vor der Übung.

Glücklich sein lernen… Tipp 6) Überaus mehr Power durch ein positives Umfeld

Ein weiser Mensch hat einst gesagt: “Du stellst den Durchschnitt der 5 Menschen dar, mit denen du den Großteil deiner Zeit verbringst”. Und dieser Satz trifft die Wahrheit. Die Gesellschaft um dich herum formt dich ganz maßgeblich und kann dir massiv Kraft und Glücksgefühle geben, wenn du die besten Leute um dich herum hast.

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Hol dir ein Blatt Papier und einen Schreiber hervor und schreibe dir auf, mit welchen fünf Personen du bis dato den meisten Umgang hattest und mit welchen fünf Personen du ab heute gerne zunehmend Umgang haben willst. Schreib dir auf, welche Leute du von heute an ganz bewusst verstärkt in dein Umfeld ziehen willst.

Und dann: Mache unbedingt noch heute den ersten Schritt in diesem Sinne. Kontaktiere diese Personen mittels E-Mail, Facebook, Twitter, Telefon, Whatsapp, SMS oder Post und lass diese Personen wissen, dass du gern mal etwas mit ihnen unternehmen möchtest bzw. diese Leute gerne öfter wieder sehen willst.

Glücklich sein lernen… Tipp 7) Entspannung ist der Schlüssel zum Glück

Wenn du ebendiese Seite hier schon ein bisschen kennst, dann weißt du, dass ich ein großer, nein… ein riesengroßer Fan von Entspannung & Meditation bin. Wieso? Weil Meditation das absolute Wundermittel gegen unglückliche Gedanken, Stress und ungute Gefühle in deinem Körper ist.

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Was du im Alltag ganz bewusst machen solltest, ist dich zu entspannen. Schließe Deine Augen. Atme dafür durch die Nase tief in deinen unteren Bauchteil ein und dann langsam und voll wieder durch den Mund aus. Entspanne indessen deinen vollständigen Körper, angefangen mit deinem Nacken, über die Schultern, deinen Rücken, die Arme, die Hände, deine Beine und so weiter. Mache jene bewusste Entspannung so lange, bis du dich spürbar besser fühlst.
>> Das dauert zumeist nur wenige Sekunden, solange du dich wirklich darauf konzentrierst.

Wiederhole diese Übung immer wieder. Du wirst schon in Kürze eine Besserung feststellen. Versprochen!

Glücklich sein lernen… Tipp 8) Das Dankbarkeits-Tagebuch

Studien haben ergeben, dass Glück keineswegs so sehr davon abhängt, wie viel du von irgendetwas hast sondern davon, dass du das, was du hast, wirklich wertschätzen kannst. Das ist auch das Motiv dafür, warum sich eine große Anzahl Menschen in armen Ländern sehr viel glücklicher einschätzen als wir in der abendländischen Welt, die sozusagen alles haben.

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Kaufe dir ein kleines Tagebuch und platziere es nebens Bett. Wenn du ab nun abends ins Bett gehst, notiere dir drei Dinge auf, für die du heute dankbar bist. Das können auch nur ganz kleine Sachen sein. Je weniger bedeutend, desto besser. Fange am besten sofort heute damit an und ich garantiere dir, du wirst dich schon sehr schnell, unglaublich viel glücklicher fühlen.

Glücklich sein lernen… Tipp 9) Vergesse die Vergangenheit und lebe im “Jetzt”

Ergebnisse aus der Glücksforschung stellen dar: Glückliche Menschen leben vielmehr in der Gegenwart. Sie denken auf keinen Fall andauernd über die Vergangenheit nach und auch über die Zukunft machen sich diese Menschen weniger Gedanken. Und das ist richtig so! Mache es genauso und lebe dein Leben mehr im Jetzt und Hier. Eine fantastische Übung wird dir dabei unter die Arme greifen:

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Zu welcher Zeit auch immer du dich im Alltag dabei erwischst, wie du mit deinen Gedanken in der Vergangenheit bist oder dir über die Zukunft Sorgen machst, werde dir eben über diesen Gedanken bewusst und stoppe sie sehenden Auges. Schließe die Augen und Atme hierbei ein paarmal tief in den Bauch ein und aus und dann sage dir:

“Die Vergangenheit ist vergangen und kann keinesfalls rückgängig gemacht werden. Ich hadere also in keiner Weise darüber. Die Zukunft kommt erst noch, sie steht noch nicht geschrieben und ich habe keine Macht darüber. Deshalb lasse ich jetzt das Eine und auch das Andere los und bewege mich wieder zurück, zu gegenwärtigen Moment, in dem ich mein Leben engagiert realisieren und genießen kann.”

Dann beginne bewusst auszuatmen, öffne deine Augen und behalte deinen Schwerpunkt ganz bewusst in diesem Augenblick.

Glücklich sein lernen… Tipp 10) Keine elektronischen Medien mehr, bevor du ins Bett gehst!

Das hier ist ein äußerst bedeutender Punkt. Die meisten Leute beachten diesen nicht. Dabei kann schon alleine diese marginale Sache so stark zu deinem Wohl beisteuern wie wenig anderes. Denn überlege, was genau passiert, wenn du noch vor dem Schlafen gehen in die Flimmerkiste schaust oder am PC verbringst? Die Antwort darauf: Dein Kopf wird die gesamte Nacht damit beschäftigt sein, jene Bilder zu verarbeiten und sich dabei nur schwer erholen und regenereieren können. Bitte, tue dir das nicht an! Anstatt dessen empfehle ich:

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Lese einen Roman bevor du schlafen gehst, meditiere für 1-3 Minuten oder höre Entspannungs-Musik. Bringe deinen Kopf und deinen Körper in eine entspannte Haltung, lass all den Stress, den du während des Tages angesammelt hast, von dir herabfallen und dein Schlaf wird außerordentlich erholsamer sein. Du wirst es bemerken und dein Körper wird es dir danken. Schon am kommenden Tag wirst du mit einer völlig anderen Leistungsfähigkeit erwachen und dich um einiges besser fühlen.

Glücklich sein lernen… Tipp 11) Verbringe mehr Zeit mit Menschen über 70 & unter 6 Jahren

Praxis-Übung fürs glücklich sein: Zu welcher Zeit auch immer du die Aussicht hast, beobachte ebendiese Personen. Insbesondere Kleinkinder. Die sind im Normalfall glücklich. Die machen sich keine Überlegungen über die Zukunft genauso wenig wie über die Vergangenheit. Diese Leute leben einfach nur. Genau Hier – in diesem Moment – genau Jetzt.

Und somit genießen sie das Leben auf einem ganz anderen Level. Lasse dich von diesen Personen begeistern und nutze diese Kraft für dich, um weniger nachzudenken und mehr zu LEBEN.

Glücklich sein lernen… Tipp 12) Mit Hilfe von Innerer Ruhe zum Glück

Studien bestätigen: Innere Ruhe ist ein weiterer wichtiger Schlüssel zum Glück. Wer gelassen auf stressige, ärgerliche oder weitere unglückliche Situationen reagiert, gewinnt dadurch wahrnehmbar mehr Lebenslust.

Nun quäle dich keinesfalls weiter mit der Frage “Wie kann ich wieder glücklich werden“! Antworten hast Du hier reichlich. Klicke auf den Button auf dieser Seite und du bekommst noch mehr Informationen.

################################################

In den letzten 10 Jahren haben Wissenschaftlicher bei der Grundlagenforschung zum Thema Glück viele interessante Details zu Tage gefördert. Doch alleine mit diesen Details ist es noch nicht möglich, einen praktikablen Weg zu einem glücklichen Leben zu finden.

Ich möchte diese Frage daher einmal aus der Sicht eines Glückstrainers beantworten, der sich seit 20 Jahren täglich in der Praxis damit beschäftigt, denn in der Praxis sind diesbezüglich mittlerweile längst alle Fragen beantwortet.

In diesem Video zeige ich auf, wie man tatsächlich heute noch ganz real zu den glücklichsten Menschen gehören könnte, die auf diesem Globus herumlaufen – wenn man es nur wirklich stark genug wollte!

Ich werde in der nächsten Zeit einige weitere Videos auf Youtube stellen. Falls du darüber informiert werden möchtest, klickt unter dem Video-Fenster einfach auf Abonnieren.

Mein Name ist Bodo Deletz. Ich bin Autor der Ella Kensington Buch-Reihe und gehöre mit über einer Million verkaufter Bücher und 30.000 Seminarteilnehmern zu den erfolgreichsten Trainern Deutschlands.

Falls ihr mehr über mich und meine Web-Akademie erfahren wollt, findet ihr alle Infos dazu unter:

Ich veröffentliche auf vigeno.de wöchentlich einen Artikel zu den Themen Realitätsgestaltung, Glück und Liebe:

Darunter auch ein sehr schöner Artikel, den ich für die Zeitschrift Visionen geschrieben habe mit dem Titel “Ein Diamant glänzt auch nur durch seine Ecken und Kannten”

About the Author: Chris Bishoff

In Berlin geboren und aufgewachsen. Das Interesse für Naturheilkunde ist schon sehr früh vorhanden. Hat leichte Skepsis, ob die Ausübenden der Schulmedizin wirklich immer mit dem Leitsatz "Dem Patienten mit allem in Ihrer Macht stehende zu helfen" den Patienten behandeln. Durch die Namensähnlichkeit zu einem bekannten Persönlichkeits-Coach zum Lektorieren und Schreiben gekommen. Nächstes angestrebtes Ziel: Ein Buch über Themen, die auch hier im Blog behandelt werden zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar