Die Arthrose-Lüge | Expertenvortrag von Roland Liebscher-Bracht

Liebscher & Bracht Trainingsgeräte Liebscher & Bracht Schmerzfrei Kombi-Set Liebscher & Bracht Schlaufe
Liebscher & Bracht FAYO Faszienrolle mit Umlaufrille Liebscher & Bracht Maxi Faszienrolle mit extra Umlaufrille zum Training der Faszien Faszienbälle, Mini Faszienrolle & Duo-Ball - ideal für Faszientraining
Liebscher & Bracht Buch Roll dich schmerzfrei Liebscher & Bracht Buch Deutschland hat Rücken Liebscher & Bracht Buch Die Arthrose-Lüge
Liebscher & Bracht FAYO Faszienrolle mit Umlaufrille - Faszienball - Faszienset Liebscher & Bracht FAYO Faszienball

In dem spannenden Vortrag von Roland Liebscher-Bracht geht es um die wahre Ursache von Arthrose und warum die meisten Menschen völlig umsonst leiden.

✅ Unser neues #1 Amazon Bestseller Buch ⚡️ DIE ARTHROSE LÜGE ➡️ Hier bestellen

——————————
Kategorie
Sport
Rechtlicher Hinweis:

Roland Liebscher-Bracht und Dr. Petra Bracht haben das Informationsangebot sorgfältig erwogen und geprüft. Nach bestem Wissen und Gewissen stellen Sie ihnen Ihre persönlichen Erkenntnisse und Erfahrung der letzten 30 Jahre zur Verfügung. Dennoch müssen wir Sie auf folgende rechtliche Hinweise aufmerksam machen:

Das Informationsangebot von Liebscher & Bracht dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen verwendet werden.

Die Inhalte dienen ausschließlich der Hilfe zur Selbsthilfe bei Wohlbefindlichkeitsstörungen. Eine Behandlung von Krankheiten im medizinischen Sinne findet nicht statt.

Wir weisen außerdem ausdrücklich darauf hin dass wir mit unseren Inhalten keine Erfolgszusagen machen. Wenn unsere Inhalte fälschlicherweise den Eindruck erwecken sollten, dass ein Erfolg zu erwarten ist, weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht der Fall ist.

49 Kommentare

  1. So war es bei mir bin 25 Jahre betreibe Krafttraining seit 9 Jahren hatte mal ein Hüften Bruch 11 Jahr her an der linken Hüfte und meine Arthrose worde auf der rechten Seite entdeckt das komische ist ich hab da keine schmerzen und der Arzt hatte mir empfohlen schon ein künstliche Gelenk für die Hüfte hab dankend abgelehnt

  2. Hallo, ich bin überzeugt und habe schon nach den ersten Übungen Veränderungen gespürt. Es erscheint ja auch vollkommen logisch. Danke – bitte weiter so

  3. Als Yoga-Übende und Lehrerin habe ich solche Erfahrungen selbst gemacht! Natürlich möchte Therapie verkauft werden, aber hier gibt es auch viel Gratis-Info!

    1. Maja X ist ja wohl auch legitim für eine Leistung eine Gegenleistung zu bekommen oder wovon sollen solche Menschen, die andere Wege aufzeigen die Menschen auch wirklich helfen, aber nicht von den Krankenkassen bezahlt werden, leben!?

    2. chribo2706: Man kann auch Wissen und Erfahrungen zwecks Austausch und Erweiterung auch weitergeben und Menschen helfen, ohne immer ständig für das Geld die Hand immer aufzuhalten! Durch das Feedback, was darauf folgt, kann man sein Wissen untermauern bzw. wenn man sich irrt, wieder demontieren.

  4. Welcher 1-min-Test zeigt mir denn, ob ich auf die Therapie anspreche?
    Danke für eine Nachricht dazu!
    Toller Vortrag, sehr einleuchtend und logisch….

    1. Das hat er beantwortet .
      Indem man auf lokale Drucksensoren Druck/Dehnung ausübt , kann man erkennen wie der Körper (durch Schmerz der ansteigt o.auch nachlässt) reagiert .

  5. Die Argumentation entspricht vollständig meinen eigenen Erfahrungen und ich bin froh zu sehen, dass jemand die Öffentlichkeit aufklärt!!!.
    Ich nannte meine Variante bislang auf Nachfrage zwar myofasciale Drucktechnik (habe es mir selber beigebracht), sehe aber höchstprozentige Übereinstimmungen. Das Ganze ist, wie hier vorgetragen, in Verbindung mit Eigenübungen tatsächlich der Schlüssel zur Heilung der allermeisten Gelenksproblematiken. (meiner Beurteilung liegt zu Grunde: jahrelange Erfahrung als Physiotherapeut, genaues Beobachten der Wirkung von verwendeten Behandlungsmethoden, Recherchieren und v.a. logisches Nachdenken, zu geringerem Anteil auch mein aktuelles Medizinstudium mit vielen veralteten Ansichten).

    Leider muss ich zwecks Altersvorsorge und Familienversorgung jetzt meinen Beruf als unterbezahlter angestellter Physiotherapeut wechseln und hoffe, dass Herr Roland Liebscher-Bracht Einfluss auf die zukünftige Patientenbehandlung nehmen kann, vielleicht sogar die Ärzteschaft endlich zu einem Umdenken bewegt.

  6. Hallo, mein 9 jähriger Sohn ist im Januar auf die Schulter gefallen und konnte seit dem den Arm nicht mehr benutzen. wir waren bei drei verschiedenen Orthopäden. alle wollten immer Röntgen und MRT. mittlerweile haben wir sämtliche Röntgenbilder und vier MRT. alle ohne Befund. dann habe ich Ihre Übungen für die Schulter entdeckt und vier Mal mit ihm ausgeführt. nun kann er seit fast fünf Monaten seinen Arm wieder benutzen. vielen lieben Dank. es ist nur ein druckschmerz geblieben, z.b. kann er seinen Schulranzen nicht auf dem Rücken tragen. aber ich denke, dass wir das mit Ihren Übungen auch noch in den Griff bekommen. Danke!!!!

    1. Kerstin V. Ein MRT soll auch keine Gesundheit bringen. Es dient ausschließlich zur Diagnose, in dem Fall zum Ausschuss von strukturellen Verletzungen!

  7. Klingt alles weitgehend plausibel. Nur die Negativspirale ist nicht so ganz schlüssig und logisch: Wenn der Körper/das Gehirn den Schmerz als Alarmsignal „projiziert“, um den Knorpelabbau zu verhindern oder zu verlangsamen, das aber am Ende dazu führt, dass das Problem (Negativspirale) durch die Schonhaltung noch größer wird – dann wäre der Körper/das System ziemlich doof.
    Ist es aber normalerweise nicht.
    Die Bewegungsschonung durch Schmerz (die rote Warmlampe) muss einen Sinn haben.
    .
    Was außerdem interessant wäre: Lässt sich aus solchen Zusammenhängen eventuell auch ein Erklärungsmodell für Dupuytren/M. Ledderhose ableiten?
    Das sind ja Ablagerungen im Bindegewebe bzw. Gewebefehlbildungen (ähnlich dem Narbengewebe)´; wobei da noch die Zusatzfrage wäre, warum das (fast) nur in den Händen und Füßen entsteht…?

  8. Das Problem ist doch, dass viele (in DE), die sich krank fühlen und zum Arzt gehen, sich nur bestätigt fühlen, wenn sie Medikamente oder sogar eine OP bekommen. Dann kann man sagen: „Seht doch, ich bin wirklich so krank“. Wie reden solche Menschen, wenn der Arzt sie ohne Rezept wieder nach Hause schickt und ihnen sagt, sie sollen selber Bewegungsübungen machen? Sagt mal zu jemanden mit Kopfschmerzen: „Bewege dich 15 Minuten in alle Richtungen“. Nein, das geht natürlich gar nicht … 😉

    1. Absolut auf den Punkt 😉 Leider ist das hier in DE so, da hast du Recht. Wir versuchen in erster Linie die Menschen aufzuwecken und Ihnen andere (bessere, gesündere und vll auch etwas langwierigere) Methoden an die Hand zu geben. Manche mögen das, manche nicht 🙂 Das wird sich wohl nie ändern.
      Wir freuen uns über jeden Menschen den wir erreichen.

      Liebe Grüße
      Janine vom Liebscher & Bracht Team

  9. Was für ein wunderbarer Vortrag, der einem die Augen öffnet. Unser Körper ist keine stumpfsinnige Maschine, die verschleißt, sondern vollkommen intelligent und regenerativ! Wenn wir ihn unterstützen, kann er sich selbst heilen.
    Vielen Dank für die tolle Arbeit!
    LG, Inna

  10. Bei allem guten Willen: Wenn ich mich immer weniger bewege, fordere ich auch immer weniger meine Muskeln und andere Körperteile. Deren Funktion geht dann zurück.

    Das ist doch eine alte Erkenntnis, die ich gar nicht so gerne nenne, weil sie einfach so platt ist – aber sie stimmt! „Wer rastet, rostet.“

    Wer aufgrund dieses Videos erst einmal anfäüngt, bestimmte Übungen zu machen, und zwar mindstens 15 Minuten am Tag, dem wird es bestimmt besser gehen als vorher.

    Warum? Weil er sich mal wieder bewegt.

    Ich habe mir den ganzen Beitrag angesehen und komme zu dem Schluss, dass er nicht besonders überraschend ist. Aber motivierend!

    Und wenn er einige Menschen dazu bringt, sich jeden Tag eine Viertelstunde gezielt zu bewegen, ist das doch ein gutes Ergebnis 😉

  11. Danke! Es ist so gut, das zu hören und mich bestätigt zu sehen! Als Yogalehrerin habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht … und doch ist es immer wieder so traurig, wenn Menschen nicht einmal bereit sind, es mit Bewegung zu versuchen. Diese Verhaftung an die Schulmedizin und die Weigerung selbst Verantwortung zu übernehmen, schlimm…

    1. Liebe Franziska, du sagst es – die liebe Verantwortung !! Diese wird eben lieber an Andere abgegeben, dann meint man im Zweifel selbst nicht Schuld zu sein. Ist eben der einfachste Weg. Aber wir werden nicht müde die Menschen aufzurütteln 😉 Hilfe zur Selbsthilfe ist immer noch der beste Weg 😀

      Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg.
      Janine vom Liebscher & Bracht Team

  12. Hallo an alle, habe Glück gehabt, dass mich jemand auf diese Schmerztherapie gestupst hat und somit konnte ich meine schon anberaumten TEP- OPs vermeiden und es schaffen, dass meine Knie wieder relativ schmerzfrei geworden sind. Aber: Ohne Fleiß kein Preis! Danke an Liebscher & Bracht und seine Mitstreiter! 😘

  13. Danke für den super Vortrag Herr Liebscher. Das ist eine große Psychische Entlastung für Betroffene Menschen. Positive Energie ist das a und o für Heilung und Gesundheit.

  14. Das Problem ist ja eher dass ein Arzt mit Ernährungsberatung und so alternativen Heilmethoden nix verdient. Da lohnt sich ne Operation schon viel mehr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.