3 Tipps wie du extrem ATTRAKTIV wirst

In diesem Video gebe ich dir Tipps wie du attraktiver wirst. Was bedeutet eigentlich Attraktivität? Viele reduzieren es lediglich auf dein Äußeres, die Art wie du aussiehst. Attraktivität geht jedoch weit darüber hinaus. Was es wirklich bedeutet und wie du deine MItmenschen anziehst und in seinen Bann ziehst erkläre ich dir heute in diesem Video.

► Kanal ABONNIEREN:
Lerne meine 111 besten MOTIVATIONSSTRATEGIEN:

MACH DEIN DING CHALLENGE – 5 Tage direkt im Facebook-Messenger:

FINANZIELLE INTELLIGENZ – in 7 Schritten zur finanziellen Freiheit. Der Online-Kurs:

Mein Erfolgsseminar DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN lässt sich am besten vergleichen mit einer exklusiven Fahrt in Deinem ganz persönlichen „Erfolgs-Porsche“. Auf absolutem Weltspitzen-Niveau zeige ich Dir zwei reich gefüllte Tage lang, wie Du ab sofort authentisch und erfolgreich Dein Ding im Leben machst. Du erfährst alles über die besten Abkürzungs-Tricks aus meinem eigenen Leben, was mich an die Spitze befördert hat und wie DU DEINEN MAXIMALEN ERFOLG erreichst:

Dieses Video hat Dir gefallen? Das freut mich und ich lade Dich ein, ihn mit allen zu teilen, für die meine Arbeit interessant sein könnte. Schließlich gibt es überall Menschen, die sich Hilfe wünschen und die Überholspur ins erfolgreiche Leben suchen. Nun, diese Suche hat endlich ein Ende – willkommen im Team, ich zähl‘ auf Dich! Über Deinen Like für dieses Video freue ich mich!

Facebook:
Instagram:

Du weißt nie, wo Dein Limit ist.
Dein Christian Bischoff

Der Youtube-Kanal von Christian Bischoff richtet sich an alle, die mehr aus sich und ihrem Leben machen wollen. Sein Lebensmotto: „Du weißt nie, wo Dein Limit ist.“. Diese Einstellung durchdringt auf lebendige, unterhaltsame Weise auch das vielseitige Videoangebot auf diesem Kanal. Du findest hier alles rund um die Themen Erfolg, Motivation, Entfaltung der eigenen Fähigkeiten und Wissenswertes zum Steigern der persönlichen Lebensqualität. Getoppt wird diese kurzweilige Erfolgsmischung mit Interview-Highlights, die Christian regelmäßig mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten führt.

Christian Bischoff zählt zu den einflussreichsten Motivations- und Persönlichkeitstrainern im gesamten deutschsprachigen Raum. Mit gerade mal 16 Jahren war er schon jüngster Bundesliga-Basketballspieler aller Zeiten; mit nur 25 Jahren einer der jüngsten Bundesliga-Cheftrainer im deutschen Erfolgskader. Seine Vorträge und Seminare sind regelmäßig ausgebucht. Mit seiner unverwechselbaren, mitreißenden Art füllt er die größten Hallen im Land und hat damit bis heute weit über 400.000 Menschen erreicht.

Erfolg, Motivation, Erfolgsshow, Seminar, Bischoff, Lifecoach, Rede, Redner, Buch, Bücher, Leben, Seminar, Event, Glück, Erfüllung, Sinn, Eigenverantwortung, Disziplin

65 Kommentare

  1. Mein Problem ist dass Leute irgendwie Angst vor mir haben obwohl ich freundlich bin. Ich denke die Mimik spielt eine grosse Rolle und die kann man nicht ändern. Die einen wirken freundlich und die anderen nicht. Das kann man leider nicht ändern egal was man für einen Charackter hat.

    1. auch das Problem kenne ich zu gut… Ich bin von Natur aus sehr sehr sehr schüchtern und zurückhaltend, ich bin sehr vorsichtig was ich sage – meistens sage ich daher nichts und bin still. Auch in der Schule. Dadurch wirkt man dann eventuell arrogant – vielleicht sogar spießig? (Sind meine Gedanken) Ob das so ist, weiß ich natürlich nicht. Lächeln tu ich auch ungern – ich denke mir dann immer, dass die Leute falsch von mir denken könnten, oder dass sie nicht zurücklächeln. :/

    2. Niemand ist von Natur aus schüchtern… Das sind Gedankengefängnisse die dir in deiner Kindheit einsuggestiert/antrainiert wurden, durch was auch immer. Spielt auch keine Rolle mehr.
      Dachte das auch lange Zeit. Ein komisches Gefühl, wenn ich nur zurückdenke, dass Ich wirklich solange geglaubt habe extrem schüchtern zu sein…
      Da du nicht mehr schüchtern sein willst heißt, dass dein extrovertierter Anteil endlich rausgelassen werden will. Versuche den Gedanken, dass du von Natur aus schüchtern bist nicht! zu ernähren. Fördere stattdessen in kleinen Stücken deine Lust mit Menschen zu reden. Deine Unsicherheit wird evtl. Anfangs noch negative Erlebnisse entstehen lassen können, die du aber !ab jetzt! besser aushälst und sowieso sehr schnell weniger werden und dann verschwinden.

      Der erste Schritt deines Weges beginnt jetzt.

  2. Ich bin freundlich und habe eigentlich keine Vorurteile. Allerdings werde ich auch durch meine Dreads angeschaut, wie ein Massenmörder. Ich glaube einfach, dass sich einiges in den letzten Jahren in der Gesellschaft getan hat. Zum Teil zum Negativen. Nur weil man anders aussieht = fremd. Fremd = schlecht. Bin vor ein paar Tagen an einer Frau mit Fahrrad vorbeigegangen und habe Kopfschütteln geerntet. Ich kann nicht nachvollziehen warum. Ob es an dem Äußerlichkeiten bei mir liegt, oder Menschen dadurch direkt assoziieren, ich wäre der Krebs der Gesellschaft, kann ich mir leider auch nicht selbst erklären.

    Aber wenigstens kann ICH auf mich selbst stolz sein. Da ich vor 9 Tagen aufgehört habe zu rauchen, zu trinken und zu kiffen.

    1. Lieber Aggro Frodo,
      Viele Leute sind mit ihren Problemen und Misserfolgen beschäftigt und nehmen sich nicht die Zeit zu lächeln oder einfach mal zu schauen wer da unter der Maske steckt. Mach Dir nichts draus, versuche diese wunderbare Idee zuerst zu lächeln und zuerst zu lieben konsequent umzusetzen.
      Siehe in jeder Omi und jedem Rentner, in jeder Mutti und on jedem Banker Dich selbst, ihren Wunsch sich frei entfalten zu wollen, aber nicht können.
      Schenke dem Leben immer Dein Herz und achte nicht auf das was nicht gut läuft, sondern nur auf die Dinge die richtig Freude machen.

    2. ich möchte hier niemanden angreifen, ich möchte das nur loswerden…
      denn es gibt menschen da draußen da kannst du das positive sehen wie du
      willst. sie werden dich mit boshaftigkeit überhäufen das es dir angst
      wird. da nützt einem das ganze selbstvertrauen und die attraktivität
      überhaupt nichts, denn genau das ist deren nährboden. macht die augen
      auf und schaltet euren verstand aus… hört auf euer herz und euer
      bauchgefühl, vertraut eurer intuition und ihr werdet sie sehen. ich weiß
      nicht wo ich solche menschen einordnen soll, ich weiß nur wo ich
      scheiße einordnen kann. keep your distance and keep your style tight

    3. Hey echt cool das du aufgehört hast!
      Leider giebt es menschen denen nur ein Perfekt reicht!
      Viele Werbungen sind nur aufs ausserliche gelegt!
      Viel glück und weiter durchziehen.👍

  3. warum lernt man so wichtige Inhalte nicht in Schulen? Problem Mobbing wäre nicht mehr unebdingt gegeben. Stattdessen werden wir zu Robotern rangezüchtet, schade. Das Schulsystem ist so furchtbar veraltet. Auch ohne spirituelle oder sonstwie geistig abzuheben, ist es doch offensichtlich, das wir in eine neue Zeit gehen. Neues, anderes. Die Industrien sollten auch nicht mehr soviel Macht haben, wenn man sich die ganzen SmartphoneSüchtigen anschaut. Mehr auf Menschen, Kreativität, Entdeckungen etc. Cool, deine Ansichten sollten Schulstoff sein. Denn wir sollten Kinder heranwachsen lassen, die jegliche andere Lebensformen akzeptieren, achten und nicht mit dem Ellenbogen arbeiten

    1. gibt viele sehr gute lehrer..meckern kann jeder. wenn du ne bessere funkitonierende idee hast setze sie um. aber auf der schule rumhacken wie christian macht bringt auch nix

    2. weil du zum sklaven programmiert wirst und dich nicht mit solchen sachen beschäftigen solltest, eher dass du dich um ein platz als angestellter zu sorgen hast und zu jedem ja und amen sagst.

    3. Andy. h. es gibt viele gute Lehrer aber noch viele viele mehr, die schrecklich sind. Unser Schulsystem kommt aus der Weimarer Republik (oder sogar noch eher) und damals war das Ziel, Arbeiter für die Industrie zu haben, also Drohnen.

  4. Wenn du Menschen um dich herum hast die dich nur brauchen wenn es ihnen schlecht geht und wenn es ihnen gut geht und selbst einen schlecht geht, sie nie für dich da sind…wenn man ihnen das schon 100 mal gesagt hat aber sie es nicht einsehen und sich selbst etwas vorlügen…Wie geht man mit solchen Menschen um, soll man da auch nur das Gute in ihnen sehen? Ich meine, wenn Menschen hauptsächlich auf sich selbst bedacht sind,dann ist es doch normal, das man das Negative sieht, weil es dem guten sehr viel mehr überwiegt. Sehe ich nur das Gute in solchen, dann bin ich zwar ein Menschenmagnet, aber dann auch nur wenn sie mich brauchen.Das raubt mir die positive Energie. Somit bleibe ich doch immer der Dumme. Bitte um Antwort.

    1. Halte Abstand wenn es dir die Energie raubt. Mache es nur, wenn du spürst du tust es aus voller Energie und unglaublich gern. Nicht, weil du hoffst sie wären auch da, wenn du sie brauchst. Wenn du es nicht erwartest, du dich entschließt bei dir zu bleiben, nichts zu brauchen, es selbst zu schaffen, kommen Menschen die dich sehen. Solange man bedürftig wirkt und braucht, stößt man Menschen mit seiner Energie von sich. Jeder kann sich selbst am besten helfen. Wenn wir abgeben wollen, werden wir schwächer und einsamer, denn ein anderer kann schwer seine Themen und deine Themen für dich tragen. In diesem Sinne wünsch ich ganz viel Liebe und Kraft! Und Glaube an dich selbst! Dann kommen andere und ihr unterstützt euch gegenseitig! Wunderschönen Tag!

    2. Hallo the Best.Nein das was du sagst ist nicht dumm.Es ist genau das Gegenteil.Du siehst das Beste im Menschen.Das ist ein Zeichen von Grosser Inteligenz!!!!Lass nicht zu dass so ein schlimmes Verhalten dich runterzieht!Du bist wichtig in dieser Welt wo vieles einfach nur verkorkst ist.Umso mehr braucht die Welt Hoffnung.Ich war und bin selbst oft Zielscheibe von solchem Verhalten.Früher habe ich jeden in mein Herz gelassen. Heute bin ich etwas weisser geworden.Solche Menschen haben innere grosse Probleme und wälzen es auf Opfer ab.Und diese Opfer sind meist einfach freundliche Menschen. Kleiner Tipp.Es gibt da einen super Coach auf YT:Biyon heisst er.Positiver Denker der mich aufpeppelt wenn ich mal down bin.Du bist ein guter Mensch!Entwickel dich einfach weiter und du wirst überrascht sein!☺💖LG Olga

    3. Hallo the best. Ich verstehe dich vollkommen. Das erlebe ich täglich in der Klinik. Nett und freundlich zu allen sein, dann wird man ausgenutzt. Es hat sich eine geschlossenene Gruppe gebildet, die mich nicht mehr haben möchte. Was soll man denn da noch tun. In einem Berufszweig, wo Teamarbeit erfordert wird kann man keinen Abstand halten…

    4. Hi, meiner Meinung geht es darum, zu realisieren, dass dieses Verhalten , dass sie nur zu dir kommen, wenn sie dich brauchen, auch aus verschiedenen Einflüssen resultiert ist(zB. Umwelt und Erfahrungen) und es nicht davon kommt, dass sie Menschen mit besonders schlechten Eigenschaften sind.

  5. Ob du glaubst oder nicht als ich aufgehört habe das zu sein was andere wollen (weil ich tief enttäuscht von alle Menschen um mich herum war!) sondern das sein was ich für richtig halte (Menschlichkeit) bin so bliebt oder wie du sagst ATTRAKTIVE 😉 ich stimme dir voll und ganz zu 👍

  6. Schön nach ein paar Minuten wusste ich: der Christian trifft grade den Nagel auf’n Kopp!
    Ist nämlich genau so!
    Ich bin selbst so, alle hängen mir „dauernd auf der Pelle“, genau deshalb! Beruflich, privat, immer!
    Allerdings musste ich echt lernen, dass ich ein Opfer sein kann für echt „böse, hinterlistige, fiese, hinterfotzige“ Menschen…Weil ich eben erstmal das gute sehen wollte…..musste lernen, dass es wirklich einige böse SOZIOPATHEN gibt, die mich sogar beinahe fast umgebracht hätten.
    Das ist wichtig, immer klar im Kopf zu bleiben: Selbstbestimmung; aber den Egoismus und die Eigenverantwortung nicht zu vergessen!

    1. Hey Birgit,
      das kenne ich sehr gut, dass einem die Menschen, aus welchem Grund auch immer, die positive Energie rauben.

      Da steckt oft auch sehr viel Neid dahinter, weil sie selber sehr gerne wie du wären, es aber nicht auf die Reihe bekommen. Deswegen fahren sie dann die negative Schiene, und wollen dich abstürzen sehen.

      Solche Leute führen oft auch selber ein beschissenes Leben, und wenn es einem selber schlecht geht, dann darf es selbstverständlich dem anderen nicht besser gehen.

      Sowas ist schon richtig krass…habe es selber am eigenen Leib erlebt aus dem Umfeld meiner Ex Frau, wo die sogenannten Freunde uns Beide regelrecht zerstören wollten, weil sie es nicht sehen konnten, dass wir Beide glücklich sind.
      Sie wurde dann auch noch krank, und wäre fast daran gestorben.

      Glaub mir ich bin um Haaresbreite einer Katastrophe entgangen, aber dann kam wie aus dem Nichts mein rettender Engel, der mich wieder auf den richtigen Weg geführt hat.

      Die eigene Naivität und Gutgläubigkeit wird heutzutage brutal ausgenutzt. Wichtig ist dass man daraus lernt, und seine Menschenkenntnis verfeinert, damit man sich selbst davor schützt.

      Man kann natürlich nicht in jeden Menschen hineinsehen, nur habe ich inzwischen meine Grundprinzipien am Start, das heißt Regel Nummer 1 Geschäft und privat wird getrennt. Ich gehe auch seit Jahren nicht mehr auf unsere Weihnachtsfeier, weil ich meine wertvolle Freizeit bestimmt nicht mit Leuten verbringen will, die charakterlich erhebliche Defizite aufzuweisen haben..dies mal ganz höflichst formuliert.

      Grüsse aus Reutlingen

    2. Hallo Birgit! Tut mir wirklich Leid, dass du so negative Erfahrung machen musstest 🙁

      Tut mir Leid, wenn Ich jetzt einfach so frage, aber das würde mich stark interessieren…

      Hattest du beim Kontakt mit diesen Menschen kein unterschwelliges ungutes Gefühl? Wenn jemand stark negativ ist (böswillig etc.) sollte man eigentlich die gefährliche Energie spüren können.
      Hast du da was bemerkt, wenn du dich erinnerst?

      Sorry würde mich wirklich interessieren, weil Ich bis jetzt die Erfahrung hatte, dass sich sehr starke Gegenpole eigentlich abstoßen…

  7. Heute verwechseln viele Freundlichkeit mit flirten. Viele sagen mir ich wäre ein „leichtes Mädchen“, weil ich ja mit jedem sofort flirten würde…echt traurig

    1. pumme ja, ich bin noch jung ( Mitte 20). Deine Einstellung ist super und zudem selten. Ich habe mich anfangs oft gerechtfertigt und gesagt, dass ich keine Intention hinter dieser Konversation hatte und dann wirke ich sofort „zickig“. Leider filtern die Meisten heutzutage das Negative in alle. Um ehrlich zu sein versuche ich schon länger mein Umfeld zu wechseln, habe es bisher nicht geschafft. Es ist nicht einfach für mich Freunden „die kalte Schulter“ zu zeigen, obwohl ich merke, es ist wohl besser, jedoch ist nichts vorgefallen und sie würden es nicht verstehen.. naja 🙂

    2. Bist du dir da sicher? In vielen Ländern warst du schon (nicht nur am Wochenende bzw. eine durch Reise) da man sich nicht wirklich ein Urteil darüber bilden kann:.. Sei bitte ehrlich mit der Antwort vor allem zu dir selbst… 😉

    1. Doch, können sie. Gerade wenn Du nicht so oberflächlich denkst, also eher ein tiefdenkender Mensch bist, kannst Du davon profitieren. Die Tipps sind gut; nutze sie. Z.B. indem Du in den Menschen die erst mal mit Smalltalk einsteigen das Gute siehst, indem Du im Smalltalk das Gute siehst; es ist ein Gesprächseinstieg, den Du nutzen kannst um dem Gespräch eine bedeutungsvollere Richtung zu geben. Na, wie wär das? 🙂

    2. Ich hasse auch Smalltalk und finde, dass es absolut in Ordnung ist. Du musst dich deswegen nicht ändern. Es gibt noch so viele Menschen, die genau solche Menschen suchen wie du und wenn du zu dir und deiner Art stehst, wirst du auch Leute treffen, die genau so sind

  8. Ich habe einen krummen Buckel, ein Holzbein, nur noch einen goldenen Vorderzahn und Halbglatze. Außerdem miefe ich nach kaltem Schweiss und Hund und mache vulgäre Witze über Frauen. Dennoch sagt man mir desöfteren ich sei sehr liebenswert und wirke sexuell anziehend und abstoßend zugleich.

    1. Eine gesunde Skepsis ist angebracht. Da hast du recht. Wir ziehen im Leben jedoch meistens genau die Menschen an, die die gleiche Schwingung haben wie wir in unserem inneren. D.h. unsere AußenWelt spiegelt uns meist unsere Innenwelt.

    2. Moha Momo du äußerst einen Satz den du nicht richtig  begründen kannst. Einerseits nicht nur das gute sehen aber dann auch nicht nur das schlechte. Würdest du mir trauen oder mit welcher Bewertung gingst du an mich ran. Du kennst mich nicht weißt daher nicht was dich erwartet. Das gilt auch umgekehrt Egal wie auch immer der Unterschied ist nicht ein zu schätzen.

    3. LifeIsPain Natürlich kann ich mein Kommentar begründen.
      Es ist ganz einfach: Wie schon im Video gesagt, ziehst du an, was du ausstrahlst.Wenn du mit einer positiven Grundeinstellung und Stimmung durchs Leben gehts und in Menschen die du siehst oder triffst als erstes das gute wahr nimmst, anstatt dich auf negative Strömungen zu konzentrieren, dann wirst du auch auf positive und gute Menschen stoßen und weniger enttäuscht werden.
      Das hat mit deiner Aura zutun.
      Sich darauf zu konzentrieren, das gute in Menschen zu sehen, heißt nicht, das „schlechte“ zu ignorieren.
      Aber du wirst auf immer weniger negative Menschen stoßen, wenn du Positivität ausstrahlst.

    4. Moha Momo ich nenne mich nicht einfach LifelsPain das hat einen Grund. Ich habe zu meiner Aura keinen Bezug.Die Dinge von denen du schreibst kann ich nicht fühlen. Ich kenne nur gut oder böse ,leben oder sterben wollen. Hassen oder lieben aber kein dazwischen. Ereignisse wie Misshandlung und Missbrauch haben mein natürliches fühlen zerstört.So was wie mich nennt man einen Grenzwandler. Ich vertraue nur einer Person für die sterben würde meiner besten Freundin Sandra <3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.